Nationalparkwelten

Die innovative Ausstellung ist das Herzstück des Nationalparkzentrum Mittersill und hat in 10 Jahren über 1.000.000 Besucher angezogen. Die folgenden Erlebnisstationen sind in der Ausstellung enthalten:

Nationalpark 360°

Die "360°-Nationalparkwelt" bietet ein einzigartiges Natur- und Gipfelerlebnis. Gezeigt wird ein Panoramafilm von der Gipfelwelt der Hohen Tauern. Dank aufwändiger Zeitrafferaufnahmen, wechselnden Wetter-, Licht- und Schattenverhältnissen sowie einer eindrucksvollen Soundkulisse erlebt man die Hohen Tauern wie auf dem Gipfel, in einer Gletscherspalte, im Bergbach und in einer Klamm oder man schwebt aus dem Rauriser Urwald heraus.

Adlerflug Panorama

Der Start der Ausstellung zeigt 3 m hohe Großreliefs des Großglockners und des Großvenedigers als wichtige Säulen des Nationalparks. Vor den Gipfeln spannen sich, schräg zu den Zusehern Großbildmonitore. Den 5 Monitoren sind jeweils die nordöstlichen, nordwestlichen, südwestlichen und südöstlichen Täler des Nationalparks zugeordnet.

Murmeltier & Co

Eine Hochgebirgslandschaft mit einem großen bekriechbaren Murmeltierbau - in dem Kinder und  Erwachsene in Röhren in den Boden kriechen und die Murmeltiere im Bau „besuchen“ können - bildet das Herzstück dieser Erlebniswelt. Im sogenannten Winter-Kessel entdeckt man die schlafende Murmeltierfamilie.

Im "Murmeltierkino" werden Filmszenen, aus dem Leben der typischen Tiere des Nationalparks präsentiert.

Tauernfenster & Schatzkammer

Aufwändige Animationen in stereoskopischen Bildern im High Definition 3D Erlebniskino lassen die Zuseher die Entstehung der Alpen im Zeitraffer miterleben.

Bergwaldgalerie

Mächtige Stämme der wichtigsten Bergwaldbäume (Zirbe, Lärche, Fichte, Ahorn, Vogelbeere,...) bilden eine stimmige Säulenhalle. Man erfährt Interessantes über die Eigenschaften der bis über 1000-jährigen Bäume und des Holzes, über die ökologische Bedeutung des Bergwaldes und über dessen "Bewohner".

Almleben

Eine inszenierte Alm-Atmosphäre versetzt den Besucher auf die Alm. Pinzgauer Rind, Noriker, Pinzgauer Ziege, Tauernschecke und Bergschaf. Man kann sie muhen, meckern und blöken hören und erfährt Interessantes über ihre Geschichte und ihr Wesen. Almwiesenliegen laden zu einer kurzen Rast ein.

Wilde Wasser

Die gesamte Gebirgsbach-Szenerie ist stark vergrößert dargestellt. Köcherfliegenlarven, Alpenstrudelwürmer, Forellenlarven und dergleichen sind in ihrem Lebensraum als metergroße Modelle sichtbar. Man versteht, wie vielfältig das verborgene Leben im Bergbach ist. Über Kopf steht im Wasserraum eine große Urforelle.

Lawinen-Wasserfall-Dom

In einer 5 m hohen Kinobox bilden drei Wandseiten eine 270°-Projektionsfläche. Die Zuschauer befinden sich inmitten des Filmgeschehens. Auf der Dreiseiten-Projektionsfläche spiegelt anfangs das ruhige Wasser eines Bergsees was sich im Laufe der Sequenzen in ein tosende Lawine entwickelt.

Gletscherwelt

Große Gletscherfotos und ein Eisberg bilden den Mittelpunkt für eine umfassende Information über die Gletscher der Hohen Tauern. Mittels einer Computer-Animation wird die Entwicklung des Pasterzengletschers von der Eiszeit bis zum möglichen völligen Abschmelzen im Zeitraffer dargestellt.

© Nationalparkzentrum Hohe Tauern
© Nationalparkzentrum Hohe Tauern
© Nationalparkzentrum Hohe Tauern
Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.» mehr Informationen